zahnarzt-asendorf-logo

Kronen und Zahnersatz

Bei der Anfertigung von Zahnkronen und Zahnersatz halten wir höchste Qualitätsstandards ein und legen größten Wert auf eine lange Funktionsdauer der eingegliederten Kronen, Brücken und Prothesen – wer möchte nicht, dass derartige „Bauteile“ im eigenen Munde perfekt sitzen, keine Probleme bereiten und vor allem viele Jahre halten?

Um diesen Anspruch zu erfüllen, streben wir stets eine vorangehende Gesundung des Zahnfleisches (eventuelle Parodontaltherapie) und Kariesfreiheit der Zähne (eventuelle konservierende Therapie) an und planen danach Ihren Zahnersatz. Hierbei werden alle Möglichkeiten ausführlich und verständlich mit Ihnen besprochen.

Ihre voraussichtlichen Eigenkosten werden Ihnen schriftlich dargelegt, bevor die Anfertigung Ihres Zahnersatzes begonnen wird. Selbstverständlich sind Raten-Zahlungen des Eigenanteils möglich.

Durch die Zusammenarbeit mit einem führenden Zahntechniklabor aus unserer Region (www.scharnau-zahntechnik.de) können wir Kronen und Brücken für Sie anfertigen, die mit modernsten CAD/CAM-Verfahren hergestellt werden. Herkömmliche Schritte der Wachsmodellierung per Hand durch den Zahntechniker werden hierbei ersetzt durch Scannen des Abdrucks, Digitalisierung der Daten und maschinelle Präzisionsfräsung der Kronen-Rohlinge.

Im Gegensatz zum herkömmlichen „Zahngold“ (=Metall-Misch-Legierungen) bieten wir sämtlichen Zahnersatz aus reinem Titan an. Die Vorteile von Titan gegenüber Metalllegierungen sind vielfältig: Röntgen-Durchlässigkeit, garantierte Materialverträglichkeit, höhere Härte und geringerer Preis als Zahngold. Durch die Anwendung des Rein-Titan-Konzeptes können wir die Anzahl der verschiedenen „Fremdmaterialien“ in Ihrem Mund erheblich reduzieren. Auf Wunsch fertigen wir natürlich auch weiterhin Kronen und Zahnersatz aus anderen Werkstoffen an (z.B. metallfrei oder Metalllegierungen) oder arbeiten mit einem anderen Zahntechnik-Labor zusammen, falls Sie dieses wünschen.

Mit Eingliederung Ihrer Krone oder Ihres Zahnersatzes erhalten Sie ein Zertifikat, auf dem Ihre individuelle Zahnfarbe vermerkt ist, die verwendeten Materialien aufgelistet sind und die Garantie-Nummer eingetragen ist.

FAQ Zahnersatz

Häufig an uns gestellte Fragen zum Thema „Zahnersatz“

  • Müssen alle fehlenden Zähne ersetzt werden?

    Es ist in manchen Fällen durchaus nicht sinnvoll, jeden fehlenden Zahn zu ersetzen! Zahnersatz hat eine Vielzahl von Funktionen, muss aber vor allem seinem Träger tatsächlichen Nutzen bringen! Daher sind Ihre Wünsche und Erwartungen maßgeblich für unsere Zahnersatz-Planung für Sie!
  • Wenn bei mir Zähne entfernt werden müssen – bleiben dann erstmal Lücken, bis der Ersatz fertig ist?

    In den meisten Fällen führen wir die Herstellung des Zahnersatzes so durch, dass die Entfernung von Zähnen mit dem letzten Termin und dem Einsetzen des fertigen (neuen) Zahnersatzes zusammen fällt. Sollte dieses nicht möglich sein, bieten wir stets einen Zwischen-Zahnersatz an (so genannter „Interims-Zahnersatz“), was bereits vor Beginn der Behandlungen mit eingeplant und erläutert wird. Diesen Interims-Ersatz erhalten Sie bei uns übrigens aus einem speziellen Organo-Weichkunststoff („Valplast“), der praktisch unsichtbar ist, da er keine Metallklammern oder –drähte enthält.
  • Die Abdrücke finde ich so unangenehm, kann man dagegen was machen?

    Noch sind Abdrücke für die Herstellung von Zahnersatz unerlässlich, aber wir empfehlen Ihnen, einmal eine Abdrucknahme unter Lachgas-Sedierung bei uns auszuprobieren! Sie werden überrascht sein – die Inhalation von Lachgas unterdrückt den lästigen Würgereiz vollständig und so wird auch für Sie das Abdrücke nehmen entspannt und unproblematisch!
  • Ich bin berufstätig – muss ich mir Urlaub nehmen, wenn meine Prothese repariert wird?

    Für die Zeit, in der Sie ohne Zahnprothese sind, können Sie von uns krank geschrieben werden („Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung“). Reparaturen und Unterfütterungen von Prothesen erhalten Sie bei uns am gleichen Tage (später Nachmittag) wieder zurück, wenn Sie sie bis 11:00 Uhr hier in Auftrag gegeben haben.
  • Sollte ich mir besser noch eine zweite Prothese als „Ersatz für den Notfall“ machen lassen?

    Das ist nicht empfehlenswert! Zahnprothesen sind Unikate, nie völlig identisch. Sie pressen sich unter Benutzung in die Mundschleimhaut ein (Einlagerungseffekt) und nutzen beim Kauen ab. Der Wechsel zwischen verschiedenen Prothesen fördert die Entstehung von wunden Stellen im Mund (Decubiti) und kann zu weiteren Problemen oder Beschwerden führen (z.B. an den Kiefergelenken). Sobald Sie eine neue Zahnprothese erhalten, sollten sie die alte(n) Prothese(n) entsorgen!